Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Fragen Sie uns – K+S ist in allen Bereichen des anspruchsvollen Stahlbaus und Behälterbaus versiert!

K + S Stahl- & Behälterbau GmbH

Grenzweg 12
0781 Pößneck

Tel.: +49 (0) 3647 - 4694 0
Fax: +49 (0) 3647 - 4694 44

E-Mail: kus_stahlbau@t-online.de

Referenzen der K + S Stahl- & Behälterbau GmbH
aus Pößneck und Apolda

Machen Sie sich selbst ein Bild von der Vielfalt unseres Leistungsangebotes. Nachfolgende Referenzobjekte zeugen von einer hohen Qualität in Planung und Ausführung.

Sportpark Bergholz (Schweiz)


The Seven München


Montgelaspark München


Therme Thale


GHZ Giesing


O2 World Arena am Ostbahnhof Berlin

Eingespannte Glasgeländer mit Edelstahlhandlauf, Treppen, Edelstahlpfostengeländer mit Glas, Fugentechnik.

Von 2006 bis 2008 wurde in Berlin eine der modernsten Multifunktionsarenen der Welt für Sport-, Unterhaltungs und Konzerthighlight geschafft. Pro Veranstaltung können bis zu 17.000 Menschen Unterhaltung auf allerhöchsten Niveau erleben.

Die technische Ausstattung der O2 World sorgt nicht nur für optimale Akustik und beste Sicht auf allen Plätzen, sondern ermöglicht auch den Umbau von Konzert- zu Sportveranstaltungen in wenigen Stunden.

Größen und technische Daten:

  • Länge: 160m, Breite 130m, Höche 35m

  • Bruttorauminhalt: ca. 500.000 m3

  • Innenraum Volumen: 230.000 m3

  • Gesamtfläche Arena: 60.000 m2

  • Platzflächen: 12.000 m2

WestSide in Bern

Glasgeländer an den Brüstungen mit verschiedenen Neigungen und Corianabdeckungen.

Nach einer ca. 4-jährigen Bauzeit wurde mit der Realisierung von WestSide in Bern ein bisher einzigartiges Freizeit- und Einkaufszentrum geschaffen. Aufgrund der großen Nähe zur Berner Altstadt und der neuen Wohnüberbauung Brünnen wurde ein nahtloses Nebeneinander von Einkaufszentrum, Altersresidenz, Hotel und Freizeitangeboten in Verbindung mit der Natur geschaffen.

WestSide ist laut Presseinformation "Ein urbaner Marktplatz und eine stimulierende Erlebnisdestination mit internationalem Flair. Es ist viel mehr als eine bloße Hülle für ein Einkaufszentrum. Es ist ein Raum, um darin zu leben. Hier fühlen sich die Menschen wohl, verbringen eine schöne Zeit. Das war die Vision von Daniel Libeskind. Alltägliche Dinge wie das Einkaufen bekommen dadurch eine ganz neue Qualität und WestSide ist eine Destination zu Verweilen. WestSide ist zweifelsohne ein großer Wurf. Das ist so gewollt, denn Mode und Trends sollen sich beliebig ändern können, ohne dass sich die physische Form des Ortes diesen anpassen muss. WestSide ergänzt die bestehende Stadtstruktur und schafft ein neues bauliches Wahrzeichen, ein Einfallstor von Westen her nach Bern. Es ist ein bewusst gestalteter Kontrapunkt und eine hervorragende Ergänzung zur wunderschönen Berner Altstadt."


BallhausForum in Unterschleißheim

Stahltreppen im Foyer, eingespanntes Glasgeländer, Stahlbühnen, Spindeltreppe.

Ausgestattet mit einem silberfarbenen Outfit, einer lichten Dachkuppel als Blickfang und der Transparenz seiner Innenkonstruktion präsentiert sich das BallhausForum als ein besonderes gelungenes Beispiel für ausgefeilte multifunktionale Ästhetik.

Die Arena selbst mit ihrer 13 Meter hohen, Tageslicht spendenden Glaskuppel, die bei Bedarf verdunkelt werden kann, bietet mit ihren 1.350 m2 Platz für bis zu 4.000 Zuschauer. 200 m2 Tanzparkett, in der Größe variable Bühnenflächen und teils einfahrbare Tribünen sowie modernste Technik, Regie-Loge und ein optimal ausgestatteter Backstagebereich lassen für Veranstalter und Publikum keine Wünsche offen. Diese räumlichen Kapazitäten ermöglichen kulturelle wie sportliche Highlights, Filmproduktionen und Events verschiedenster Art (z.B. Industriepräsentationen, Automessen, Kongresse, Bälle, oder nationale wie internationale Sportwettbewerbe).

Der moderne Gebäudekomplex bietet außer der großen Multifunktionshalle für ein Breitsportzentrum und andere Räumlichkeiten Platz. Die Arena wird von Tagungsräumen bzw. weiteren Sporthallen umrahmt.


Neubau ADAC Zentrale München

Montage der Glasfassade, Gitterroste mit verschiedenen Belastungen, Technikeinbauteile.

Im April 2007 wurde der Grundstein für die neue ADAC-Zentrale in der Hansastraße in München gelegt, die voraussichtlich im Sommer 2011 bezugsfertig sein soll. Die neue ADAC-Zentrale besteht aus einem 5-stöckigen Sockelbau, aus dem sich ein 18-geschossiger Turm erhebt.

Neben den 2400 Arbeitsplätzen wird es eine ADAC-Veranstaltungswelt, einen Schulungs- und Konferenzbereich, ein Casino, eine öffentliche Cafeteria sowie eine Druckerei und ein Rechenzentrum geben.

Größen und technische Daten:

  • Sockelbau: 5 Geschosse, Höhe Sockelbau: 16 m
  • Hochhaus: 18 Geschosse, Höhe Hochhaus: 87 m
  • Baugrundfläche: ca. 75.000 m2
  • Arbeitsplätze: ca. 2.400
  • Parkplätze: ca. 1.050

MAN Forum München

Metallfassade und Glasgeländer.

Nymphenburg München

Balkonanlagen mit farbigem Glasgeländer, Treppengeländer, Edelstahlhandlauf, Überdachungen, Abdeckungen.

Behälterbau